prostitutionmurders:de:andrea_b

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

prostitutionmurders:de:andrea_b [2015/03/13 18:10]
127.0.0.1 external edit
prostitutionmurders:de:andrea_b [2017/08/15 12:08]
hanna
Zeile 18: Zeile 18:
 Alexander Klenkes Nachbarn hatten schon öfter die Polizei gerufen, zB weil er mit Messern im Garten hantierte. Er schrieb Rapsongs und Gedichte über seine Gewaltfantasien und stellte sie ins Internet. Alexander Klenkes Nachbarn hatten schon öfter die Polizei gerufen, zB weil er mit Messern im Garten hantierte. Er schrieb Rapsongs und Gedichte über seine Gewaltfantasien und stellte sie ins Internet.
  
-Besonders erschreckend ist der Inhalt eines Films, den der wegen Gewaltdelikten vorbestrafte Klenke im Januar 2010 ins Netz stellte. Das Musikvideo enthält Hinweise darauf, dass Klenke auch für den Tod der 24-jährigen aus Linden-Nord verantwortlich sein könnte. In seinem Rapsong behauptet Klenke, er habe schon als Junge den Wunsch verspürt, sich an einer Toten zu vergehen. Nach Informationen der HAZ betreiben Familienangehörige des Mannes in Nordrhein-Westfalen ein Beerdigungsinstitut – auch das erwähnt Klenke in seinem Song. Der Text handelt von einer blonden Frau, die ihre Haare zum Zopf gebunden hat und eine Brille mit dicken Gläsern trägt. Diese Beschreibung passt auf die 24-jährige [[Monika Pawlak]]. Sie verschwand am 31. Dezember 2009, wenige Tage später fanden Spaziergänger Teile ihres Leichnams unter der Legionsbrücke in Linden-Süd. In dem Video, das Alexander Klenke am 1. Januar 2010 – also unmittelbar nach dem Tod von [[Monika Pawlak]] – ins Netz stellte, beschreibt er, wie eine junge Frau bis zur Bewusstlosigkeit misshandelt und vergewaltigt wird. In einem weiteren Vers spricht Klenke davon, dass endlich die Gelegenheit gekommen sei, um seine Phantasie auszuleben. Ein Polizeisprecher sagte am Freitag, das Video sei den Ermittlern bekannt, der Inhalt werde geprüft. Darüber hinaus machte er keine Angaben zum Stand der Ermittlungen.+Besonders erschreckend ist der Inhalt eines Films, den der wegen Gewaltdelikten vorbestrafte Klenke im Januar 2010 ins Netz stellte. Das Musikvideo enthält Hinweise darauf, dass Klenke auch für den Tod der 24-jährigen aus Linden-Nord verantwortlich sein könnte. In seinem Rapsong behauptet Klenke, er habe schon als Junge den Wunsch verspürt, sich an einer Toten zu vergehen. Nach Informationen der HAZ betreiben Familienangehörige des Mannes in Nordrhein-Westfalen ein Beerdigungsinstitut – auch das erwähnt Klenke in seinem Song. Der Text handelt von einer blonden Frau, die ihre Haare zum Zopf gebunden hat und eine Brille mit dicken Gläsern trägt. Diese Beschreibung passt auf die 24-jährige [[[[prostitutionmurders:​de:​monika_p|Monika Pawlak]]]]. Sie verschwand am 31. Dezember 2009, wenige Tage später fanden Spaziergänger Teile ihres Leichnams unter der Legionsbrücke in Linden-Süd. In dem Video, das Alexander Klenke am 1. Januar 2010 – also unmittelbar nach dem Tod von [[[[prostitutionmurders:​de:​monika_p|Monika Pawlak]]]] – ins Netz stellte, beschreibt er, wie eine junge Frau bis zur Bewusstlosigkeit misshandelt und vergewaltigt wird. In einem weiteren Vers spricht Klenke davon, dass endlich die Gelegenheit gekommen sei, um seine Phantasie auszuleben. Ein Polizeisprecher sagte am Freitag, das Video sei den Ermittlern bekannt, der Inhalt werde geprüft. Darüber hinaus machte er keine Angaben zum Stand der Ermittlungen.
  
 [{{:​prostituiertenmorde:​de:​youtube-sash-jm.jpg?​nolink&​200|Screenshot Youtube, gefunden bei [[http://​www.publikative.org/​2012/​12/​02/​frau-zerstuckelt-nazi-rapper-in-haft/​youtube-sash-jm/​|Publikative]]}}] [{{:​prostituiertenmorde:​de:​youtube-sash-jm.jpg?​nolink&​200|Screenshot Youtube, gefunden bei [[http://​www.publikative.org/​2012/​12/​02/​frau-zerstuckelt-nazi-rapper-in-haft/​youtube-sash-jm/​|Publikative]]}}]
  • prostitutionmurders/de/andrea_b.txt
  • Zuletzt geändert: 2017/08/15 12:08
  • von hanna