prostitutionmurders:de:carla_m

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
prostitutionmurders:de:carla_m [2015/03/13 18:10]
127.0.0.1 external edit
prostitutionmurders:de:carla_m [2020/02/17 09:22]
hanna gelöscht
Zeile 5: Zeile 5:
 Freitag, 12. Juli 1985, Nürnberg, Terminwohnung Freitag, 12. Juli 1985, Nürnberg, Terminwohnung
  
-===== Hintergründe ===== 
-Carla hatte ein sehr gutes Verhältnis zu ihrer Nachbarschaft. Wenige Tage vor der Tat erzählte sie einer Nachbarin, dass sie aus der Prostitution aussteigen und ein Café eröffnen wolle. 
- 
-Carla wurde mit mindestens 20 Messerstichen an Kopf, Hals, Brust und Extremitäten ermordet. Die Verletzungen ließen auf einen verzweifelten Abwehrkampf schließen. 
- 
-Es gab in der Zeit um die Tat an Carla M. mindestens drei weitere Mordversuche gegen prostituierte Frauen mit gleichem Tatmuster in der Umgebung: Als vorgeblicher Freier verschafft sich der Täter Zutritt in die Terminwohnung,​ bedroht das Opfer mit dem Messer, fesselt und vergewaltigt es. Anschließend beraubte er sie. Die Fingerabdrücke des Täters konnten auf dem Klebeband sichergestellt werden. ​ 
- 
-Bei der Tat an Carla verlor der Täter einen Schuh und hinterließ in ihrem Blut einen Fußsohlenabdruck. 
-Anthropologen der Uni Frankfurt konnten anhand dieses Abdruckes feststellen,​ dass der Fuß des Täters durch eine Deformation gekennzeichnet war. Auch eine Blutspur von ihm konnte von ihm am Tatort sichergestellt werden. 
- 
-1994 wurde AFIS eingeführt (Programm zum Abgleich von Fingerabdrücken). Das Bayrische LKA konnte so die Spur einem Mann zuordnen, der bereits wegen Eigentumsdelikten polizeilich bekannt war: Bernhard F. Ihm konnte die Tat anhand eines Fußabdruckabgleichs eindeutig zugeordnet werden. Er räumt nun ein, dass er sie vergewaltigen wollte, und durch ihre Gegenwehr zum Mörder wurde. 
- 
-Der Fall Carla M. war der erste Fall, bei dem durch AFIS eine Tat ermittelt werden konnte und bei der erstmals vor Gericht ein Profiler aussagte. 
- 
-Bernhard F. wurde vom Jugendgericht (er war zum Tatzeitpunkt noch minderjährig) zu 10 Jahren Haft verurteilt. ​ 
  
 ===== Quellen ===== ===== Quellen =====
 Anwälte der Toten - Der Killer Anwälte der Toten - Der Killer