Monika Pawlak

Monika Pawlak, 24 Jahre, Polin, Quelle: e110

Hannover-Linden, zwischen 1.Januar 2010 2 Uhr und 2. Januar 2010 9:30 Uhr

Monika Pawlak arbeitete in einer Behindertenwerkstatt, sie war nach einem Unfall in der Kindheit geistig behindert. Gelegentlich schaffte sie als Prostituierte auf dem Straßenstrich in der Mehlstraße an, um sich Geld für Drogen zu beschaffen.

Zuletzt war Monika Pawlak mit ihrer Mutter auf einer Silvesterparty in der Elisenstraße. Gegen 2 Uhr verließ sie die Feier, wurde nicht mehr gesehen. Am 4. Januar meldete die besorgte Mutter ihre Tochter als vermisst. Wenig später wurde der Torso gefunden. Passanten hatten auffällige blaue Müllsäcke unterhalb der Legionsbrücke an der Ritter-Brüning-Straße festgestellt und daraufhin die Polizei gerufen.

Die Polizisten erkannten bei näherem Betrachten der Verpackungen mehrere Teile eines menschlichen Körpers. Die weiteren Untersuchungen ergaben, dass es sich um die sterblichen Überreste von Monika P. handelte.

In einem Song beschreibt Sash JM, wie er eine blonde Frau mit Brille misshandelt und tötet. Die Polizei überprüfte daraufhin, ob er etwas mit dem Tod Monika Pawlaks zu tun haben könnte. Dafür fanden sich aber keine Beweise (siehe auch Andrea B.).

Aktenzeichen XY ungelöst Sendung am 15.09.2010

  • prostitutionmurders/de/monika_p.txt
  • Zuletzt geändert: 2017/08/15 12:01
  • von hanna