prostitutionmurders:de:sandra_aus_der_wiesche

Sandra aus der Wiesche

Sandra Aus der Wiesche, 30 Jahre, Quelle: unbekannt, gefunden bei http://moerder.blogspot.de/

30 Jahre

Freitag, 19. Juni 1998

Essen

Sandra rutschte nach ihrer Schulzeit ins Drogenmilieu ab und war abhängig von Heroin

Sie war ein Opfer des Prostituiertenmörders Frank Gust, auch „Rhein-Ruhr-Ripper“ genannt. Er sprach Sandra am Straßenstrich an und versprach ihr 400 DM, wenn sie sich von ihm fesseln ließe. Da sie Geld für ihren nächsten Schuss brauchte, stimmte sie zu. Gust fesselte Sandra zunächst mit Spanngurten in seinem Auto. Er biss sie, verbrannte sie mit dem Feuerzeug, marterte sie, stundenlang.

Dann befreite er sie von ihren Fesseln befreite und gab vor, sie freilassen zu wollen. Nachdem sie aus dem Auto ausgestiegen war, erschoss er sie von hinten. Er schnitt der Leiche die Hände (an anderer Stelle heißt es die Brust) ab und warf diese ca. 50 km weiter in einem Wald.

  • prostitutionmurders/de/sandra_aus_der_wiesche.txt
  • Zuletzt geändert: 2020/02/09 19:30
  • von hanna